Pflanzenbau

Ahorn - medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen, Foto und Beschreibung, Anwendung von Ahorn in der traditionellen Medizin

Ahorn ist ein großer Baum mit einer Faltkrone. Die Blätter sind lang, fünflappig und an der Basis herzförmig. Zwischen den Blattlappen befinden sich Kerben. Ahorn blüht in kleinen gelblich-grünen Blüten.

Aufgrund ihres starken Wurzelsystems sind diese Bäume sehr windresistent. Sie haben eine bestimmte Blütezeit, da es mehrere Arten von ihnen gibt und jede auf ihre eigene Weise blüht. Der Baum, an den wir gewöhnt sind, hat auch sehr ungewöhnliche Zierarten.

Einige von ihnen haben kugelförmige oder pyramidenförmige Kronen.

Im Allgemeinen gibt es in der Ahorngattung 150 Baumarten, die in verschiedenen Teilen der Erde wachsen. Einige von ihnen sind in den tropischen und subtropischen Zonen zu finden, andere auf der nördlichen Hemisphäre.

Ahorn wächst in der Regel auf Böden, die mit vegetationsreichen Mineralstoffen gesättigt sind. Einige Arten stammen aus Nordamerika. Und die wertvollste Art ist in der Region der Großen Seen in Nordamerika verbreitet. Es heißt Zuckerahorn.

Sehr selten ist es auch im Osten Kanadas zu finden.

Ahornsaft, der in Kanada wächst, muss im Frühjahr geerntet werden, bevor Blätter darauf erscheinen. Es wird wie Birkensaft abgebaut. An einen vorgeschnittenen Baum wird wie an eine Birke ein Eimer gehängt, um Saft zu sammeln.

Februar und März sind in der Regel zwei Monate, in denen der Zuckerahornsaft besonders aktiv ist. Ein Baum produziert so viel Saft, dass man etwa 2-4 Kilogramm Zucker daraus gewinnen kann.

Auf diese Weise sammeln die Kanadier etwa viertausend Tonnen Ahornsaftzucker pro Jahr.

Junge Blätter, gesammelt und getrocknet auf Dachböden, in der Sonne oder in einer speziellen Trocknung. Die Samen werden nach der Ernte in einem Ofen oder Trockner bei einer Temperatur von 50 bis 60 Grad getrocknet. Es ist notwendig, sie in einer Tüte oder in einem anderen geschlossenen (vorzugsweise hölzernen) Behälter nicht länger als zwei Jahre aufzubewahren.

Ahornrinde und Zweige werden ebenfalls gesammelt und in einem Trockner oder in der Sonne getrocknet. Die Rinde sowie die Samen müssen in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt werden, damit direktes Sonnenlicht nicht eindringt. Ahorn wird übrigens auch für magische Zwecke verwendet. Dazu wird es vom Mittag bis zum Sonnenuntergang im Vollmond der dritten Mondphase gesammelt.

Anwendung im Alltag

Wie oben erwähnt, wird der Baum am häufigsten für medizinische Zwecke verwendet, wobei Blätter, Wurzeln, Zweige, Saft und Samen verwendet werden. Auf Ahornblättern haben unsere Vorfahren Brot gebacken.

Und der Saft dieses Baumes ist bei der Herstellung verschiedener alkoholfreier Getränke beliebt. Neben der Medizin wird beim Kochen auch Zuckerahornsaft verwendet. Es wird oft verwendet, um verschiedene Sirupe und Zucker zuzubereiten.

Wie oben erwähnt, werden Samen, Zweige und Blätter in der Magie verwendet.

Zusammensetzung und heilende Eigenschaften von Ahorn

  1. Ich benutze Ahorn mit all seinen Bestandteilen in der Medizin sehr aktiv.
  2. Die Blätter dieses Baumes haben einen klebrigen weißen Saft, der gut schmeckt. Außerdem ist dieser Saft im Herbst reich an Vitamin B, das auf den Körper wirkt, entzündungshemmend, harntreibend und stärkend.

  • Blätter und Samen wirken harntreibend, choleretisch, antiseptisch, entzündungshemmend, wundheilend und tonisierend. Darüber hinaus zerkleinern die Blätter und Samen von Ahorn perfekt Steine ​​in den Nieren und in der Blase
  • Rinde und Wurzel wirken adstringierend.

  • Während des Saftflusses im Frühjahr kann Ahornsaft geerntet und geerntet werden, der wie die Birke heilende Eigenschaften hat.
  • Infusion von Samen, Blättern und Ahornwurzel bei Nierenversagen

    Aus zerkleinerten Samen können Sie ein ausgezeichnetes Gebräu machen, das bei Koliken und Nierenerkrankungen hilft. Dazu gießen ein Teelöffel Samen und zwei Esslöffel zerdrückte Blätter, ein Esslöffel Wurzel ein Glas kochendes Wasser und gießen es für etwa vierzig Minuten in ein Wasserbad. Nach der Zubereitung und dem Abseihen trinken sie viermal täglich in Stapeln.

    Entzündungshemmender Infusionsahornsamen

    Zerkleinerte Blätter und Samen in verschiedenen Anteilen gießen heißes Wasser und kochen in einer Schüssel. Nachdem die Mischung fertig ist, müssen Sie warten, bis sie aufgegossen ist (ungefähr eine Stunde), abseihen und vor jeder Mahlzeit auf einem Stapel trinken. Diese Infusion ist hervorragend für Nieren, Atemwege, Herpes usw. geeignet.

    Gegenanzeigen

    Gegenanzeigen bei der Verwendung von Ahorn zu diesem Zeitpunkt ist nicht bekannt. Schwangere sollten jedoch mit Medikamenten und Nahrungsmitteln aus Ahorn vorsichtig umgehen. Immerhin enthält diese Pflanze Alkaloide, die die Kontraktion der Muskeln der Gebärmutter erhöhen. Wenn Sie sich für die Infusion von Ahorn entscheiden, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren.

    Nutzen und Schaden von Ahornblättern. Behandlung von Gelenken mit Ahornblättern: Rezepte

    Wie und wofür werden Ahornblätter verwendet, außer Herbarien? Dieses leistungsstarke Werkzeug hilft bei vielen Erkrankungen der Gelenke, Nieren und Atemwege.

    Ahornblatt - ein Geschenk der Natur. Im Herbst werden Ahornblätter für Herbarien, Kunsthandwerk und Schmuck gesammelt. Ahornblätter werden von Künstlern verehrt - Herbststillleben passen gut dazu.

    Aber nur wenige Menschen wissen, dass das Ahornblatt wunderbare Leckereien ist. Tinkturen, Lotionen und Abkochungen mit Ahornblättern können dazu führen, dass Sie zu oft zum Arzt gehen.

    Ahornblatt - ein Geschenk der Natur

    Was behandelt ein Ahornblatt?

    Wenn Sie diesen Artikel von Anfang an gelesen haben, haben Sie sich wahrscheinlich schon gefragt, was das Ahornblatt heilt? Aufgrund des Vorhandenseins von Ahornblatt-Carotin, Tanninen und Ascorbinsäure ist die Pflanze ein guter Helfer bei der Bekämpfung von Fieber, Entzündungen, Pusteln, Arthritis, Gelbsucht und Tuberkulose.

    Achtung! Das Ahornblatt behandelt auch die vernachlässigten Formen der Osteochondrose.

    Verschiedene Ahornarten eignen sich zur Behandlung.

    Zur Behandlung der oben genannten Krankheiten wird Ahorn in folgender Form eingesetzt:

    Neben den Blättern werden auch Rinde, Knospen und Ahornsamen verwendet.

    Es ist wichtig! Für die Rezepte werden sowohl sehr junge Ahornblätter verwendet, die zu Beginn des Sommers gesammelt wurden, als auch bereits vergilbte, zu Beginn des Herbstes gesammelte.

    Ahornblatt wird dazu beitragen, die Gesundheit wiederherzustellen

    Nutzen und Schaden von Ahornblättern, medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen

    Die Vorteile von Ahornblättern liegen hauptsächlich in ihrer Fähigkeit, selbst die schwersten Entzündungen zu beseitigen. Daher wurde dieses Mittel früher zur Behandlung von Krankheiten wie akuter und chronischer Bronchitis, Arthritis, Erkrankungen des Urogenitalsystems, Konsum und Tuberkulose eingesetzt.

    Etwas Ahornblatt half, Impotenz zu heilen. Dazu müssen Sie Folgendes tun:

    1. Junge Ahornblätter sehr fein gehackt, durch einen Fleischwolf scrollen oder im Mixer verquirlen.
    2. Drücken Sie die resultierende Masse durch Käsetuch, um den Saft zu erhalten.
    3. 70 ml des fertigen reinen Ahornsaftes werden mit Ethylalkohol auf 100 ml aufgefüllt.
    4. Nehmen Sie 5 bis 10 Tropfen vor den Mahlzeiten für einen Monat.

    Tinktur aus Ahornblatt gegen Impotenz

    Wir haben über die Vorteile des Ahornblatts gesprochen, jetzt müssen wir über Kontraindikationen berichten.

    Gegenanzeigen! Als solches gibt es keine offensichtlichen negativen Wirkungen auf das Ahornblatt. Es wirkt sehr sanft und zart. Ausnahmen können sein, es sei denn, es liegt eine individuelle Unverträglichkeit einiger Komponenten vor. Im Allgemeinen ist dieses Tool jedoch für jeden geeignet.

    Was ist die Verwendung von Ahornsirup?

    Neben der Tinktur wird auch Ahornsirup aus Ahorn hergestellt. Dieser Sirup bekämpft perfekt Entzündungen, entfernt Schleim aus der Lunge und reinigt sie.

    Ahornsirup wird durch Eindampfen von Wasser und Eindicken von Ahornsaft hergestellt. Natürlich können Sie einen solchen Sirup zu Hause selbst herstellen, aber es ist einfacher, in die Apotheke zu gehen und ein fertiges Produkt zu kaufen, das nach allen Normen und Standards hergestellt wurde.

    ! In den Vereinigten Staaten von Amerika wird Ahornsirup anstelle von Honig verwendet. Traditionell wird es mit amerikanischen Pfannkuchen gegessen. Dieses Gericht ist erforderlich, um jeden Touristen zu probieren, der die Vereinigten Staaten besucht.

    Pfannkuchen mit Ahornsirup - die Visitenkarte von Kanada und den Vereinigten Staaten

    Erkältung oder Starke heilen Husten mit AhornsirupNehmen Sie es 3-4 mal täglich nach den Mahlzeiten als Medizin für einen Teelöffel. Milchliebhaber können warme Milch mit Ahornsirup verfeinern. Es wird auch nützlich sein, wärmende Gewürze hinzuzufügen: Zimt, Kurkuma, Nelken, Muskatnuss, roter Pfeffer.

    Ahornsirup ist der beste Arzt

    Wie kocht man einen Sud aus Ahornblättern?

    Ein Sud aus Ahornblättern hilft bei Urolithiasis oder Gelbsucht. Um dies zu erreichen, gehen Sie wie folgt vor:

    1. Ein Esslöffel zerkleinerte getrocknete oder frische Blätter des Ahorns wird mit einem Glas kochendem Wasser übergossen und 30 Minuten lang gekocht, ohne die Brühe zu kochen.
    2. Anschließend mehrere Stunden abkühlen lassen und 3 mal täglich 50 ml nach den Mahlzeiten einnehmen.

    Eine Abkochung von Ahornblättern bei Erkrankungen der Atemwege, Nieren, Entzündungen der Mundschleimhaut wird wie folgt hergestellt:

    1. Nehmen Sie trockene Samen und Blätter im Verhältnis 1: 1, mischen Sie.
    2. Ein Esslöffel der trockenen Mischung wird mit 1 Tasse reinem Wasser gegossen und dreiviertel Stunden in einem Wasserbad aufgegossen.
    3. Danach wurden alle durch mehrere Schichten Gaze filtriert und mit heißem Wasser auf das Volumen eines Glases aufgefüllt.
    4. Nehmen Sie solche Brühe auf 2 Esslöffel vor dem Essen für Minuten 20-25.

    Ein Sud aus Ahornblättern hilft bei vielen Krankheiten

    Im Kampf gegen Erkältungen und zur Stärkung der Immunität benötigen Sie Tee mit Ahornblättern:

    1. Ein Teelöffel grüne oder schwarze Teeblätter gemischt mit fein gehackten trockenen Ahornblättern. Normalerweise benötigen 3-4 stücke.
    2. Gießen Sie die Teeblätter und kochendes Wasser, bestehen Sie darauf, wie normaler Tee.
    3. Mehrmals täglich trinken. Sie können der Kälte bis zu 40 Grad Honig, Zimtstangen, Kurkuma oder Ihre anderen Lieblingsgewürze hinzufügen.

    Aufgrund seiner heilenden Eigenschaften hilft dieser Tee Ihnen, sehr schnell auf die Beine zu kommen.

    Ahorn Tee wird Sie von einer Erkältung heilen

    Wie macht man eine Tinktur aus Ahornblättern?

    Wir haben in diesem Artikel bereits ein Rezept für die Tinktur von Ahornblättern angegeben, aber dieses Rezept ist keineswegs das einzige.

    Bei erkrankten Gelenken wird Folgendes empfohlen:

    1. 100 ml Wodka und 30 g trockene Ahornblätter mischen.
    2. Bestehen Sie auf drei bis sieben Tage. Abhängig von der Schwere der Erkrankung. Je mehr Schmerzen - desto länger müssen Sie darauf bestehen.
    3. Nehmen Sie dreimal täglich 20-30 Tropfen vor den Mahlzeiten ein.

    Ahorn ist nicht nur eine schöne, sondern auch eine sehr nützliche Pflanze

    So behandeln Sie Gelenke mit Ahornblättern: Rezepte

    Wir haben bereits einige Rezepturen für Abkochungen und Tinkturen zur Behandlung von Gelenken beschrieben. Aber sie nannten kein anderes wirksames Mittel - Lotionen.

    Diejenigen, die einmal an Gelenkerkrankungen gelitten haben, sind sich bewusst, wie schwer es manchmal ist, lange Zeit zu gehen, zu sitzen oder zu stehen, wenn alle Gelenke es buchstäblich „umdrehen“. Um dies zu vermeiden, wurde vor vielen Jahren ein Rezept für Lotionen mit Ahornblättern erfunden, das helfen soll, Entzündungen zu lindern:

    1. Spülen Sie junge Ahornblätter mit Wasser ab, es ist nicht erforderlich, sie zu trocknen. Es ist genug, dass das Wasser von ihnen nicht fließt.
    2. Die Blätter fein hacken. Schneiden Sie sie einfach nicht im Voraus - sie können einige nützliche Eigenschaften verlieren.
    3. Legen Sie die Gaze in einer Schicht auf eine wunde Stelle, legen Sie die zerdrückten Ahornblätter darauf und legen Sie die Gaze auf die Blätter. All dies sollte repariert werden, damit der Verband fällt.

    Nur ein paar dieser Lotionen und Schmerzen in den Gelenken werden Sie viel weniger stören.

    Ein Verband mit Ahornblättern lindert Gelenkschmerzen

    Die Vorteile und das Rezept der Abkochung von Ahornblättern

    Ahorn ist ein Laubbaum, der zur Ahornfamilie gehört und sich durch eine dichte und sich ausbreitende Krone auszeichnet. Dieser Baum ist bis zu 200 Jahre alt. In dieser Zeit kann der Ahorn bis zu 20-30 Meter hoch werden. Eine Abkochung von Ahornblättern wird als nützliches therapeutisches Werkzeug angesehen, das bei vielen Krankheiten hilft.

    Anlagenbeschreibung

    Junge Bäume sind mit einer dünnen, rötlich-grauen Rinde ausgestattet, während alte Bäume eine graue Farbe aufweisen, die mit kleinen Rissen versehen ist.

    Die Blätter des Vertreters der Ahornfamilie sind groß, fünflappig, 18 cm breit und gleich lang. Von oben sind die Blätter dunkelgrün, von unten sind die Blätter heller.

    Es werden grünlich-gelbe Blüten gesammelt, mit denen die Baumblüten in großen Blütenständen gesammelt werden. Die Frucht des Ahorns ist ein flacher, unauffälliger Löwe mit zwei Flügeln.

    Orte des Wachstums

    Das Hauptverbreitungsgebiet des Spitzahorns ist Eurasien, und in unserem Land wächst es überall: im Nordkaukasus, in Sibirien und im Mittelgürtel, bevorzugt Nadel-, Misch- oder Laubwälder, Waldsteppenzone, wo der Boden feucht, nahrhaft und fruchtbar ist.

    Wichtig: Ahorn wächst einzeln oder in kleinen Gruppen. Reine Bepflanzungen dieser Baumart kommen nur an den Hängen von Fluss- und Seetälern vor. Die Hauptnachbarn von Ahorn sind Esche und Eiche, die häufig in den Wäldern unseres Landes neben diesem Baum zu finden sind.

    Da der Ahorn ein unprätentiöser Baum ist, der leicht Kälte und Schatten aushält, ist er heute weit verbreitet und Kunst, deren Name eine Landschaftsdekoration ist. Wichtig: Dieser Baum wird von Gärtnern wegen seiner ursprünglichen Blattform, Verbreitung und breiten Krone geschätzt, die an heißen Sommertagen einen guten Schatten spendet.

    Aufbereitung von medizinischen Rohstoffen

    Die Ernte von jungen Ahornblättern beginnt in den ersten Sommerwochen, während der Knospung der Pflanze. Beim Zusammenbau ist es am besten, Laub mit dünnen und nicht zu saftigen Blattstielen zu wählen, da diese Teile des Baumes die meisten nützlichen Substanzen enthalten. Und die dicken Blattstiele verlangsamen den Trocknungsprozess erheblich.

    Es ist wichtig, nur ganze, homogene und gesunde Blätter zu sammeln, die nicht von Pilzen, Vögeln oder Insekten angegriffen und beschädigt wurden. Nach dem Sammeln der Blätter lohnt es sich, in der Sonne zu verdorren. Danach werden die Rohstoffe im Freien unter einem Vordach oder auf dem Dachboden getrocknet.

    Wichtig: Das Trocknen der Blätter kann im Backofen oder im elektrischen Trockner erfolgen, wobei die Temperatur am Gerät auf 50-60 Grad eingestellt wird. Die fertigen Rohstoffe werden in Leinen- oder Papiertüten gelagert. Die Haltbarkeit trockener Platten beträgt 2 Jahre bei korrekter Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

    Chemische Zusammensetzung und Eigenschaften von Holz

    Die Zusammensetzung aller Teile des Ahorns enthält viele aktive und nützliche Substanzen, die eine heilende Wirkung auf den Körper haben.

    • Die positive Wirkung von Ascorbinsäure ist die Normalisierung des Kreislaufsystems. Darüber hinaus stellt diese Substanz die Arbeit des Zentralnervensystems wieder her, entfernt schädliche Toxine und andere Verbindungen aus dem Körper, die häufig die Auslöser für das Auftreten von bösartigen Tumoren werden.
    • Diese Vitamine stellen den normalen Druck wieder her, stärken das Immunsystem, normalisieren die Arbeit der Blutgefäße, verhindern die Bildung von atherosklerotischen Plaques im Körper. Darüber hinaus verbessern B-Vitamine den Zustand von Haaren, Haut und Nägeln. Wichtig: Vitamine in dieser Gruppe normalisieren die Arbeit der Blutgefäße und des Herzens, verbessern den Zustand des Verdauungs-, Muskel-, Hormon- und Zentralnervensystems und verhindern die Manifestation von Allergien. Die Hauptsache ist, die richtige Medikamenteneinnahme zu machen, damit diese Verbesserungen für den Körper vorteilhaft sind.
    • Dieses Element normalisiert den Zustand des Fortpflanzungssystems, beschleunigt die Heilung von Verbrennungen und Wunden, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln, was zu einer Verringerung des Risikos vieler gefährlicher Erkrankungen führt, die mit der Arbeit des Herzmuskels verbunden sind.
    • Die Funktion dieser Substanz ist die Anreicherung von Sauerstoff.Darüber hinaus wird durch Carotin die Immunität gestärkt und der Körper vor gesundheitsgefährdenden Radikalen geschützt, wodurch das Risiko für onkologische Tumoren verringert wird.
    • Normalisieren Sie den Verdauungstrakt, verbessern Sie die Verdauung und beseitigen Sie Entzündungen im Körper, die mit infektiösen Bakterien verbunden sind.
    • Kohlenhydrate helfen bei der Umsetzung eines hochwertigen Stoffwechselprozesses, der sich positiv auf die Arbeit aller inneren Organe und Systeme eines Menschen auswirkt.
    • Es produziert B-Vitamine im Körper, stellt die Darmflora wieder her und verbessert sie, senkt den Cholesterinspiegel im Blut, beugt Arteriosklerose vor, normalisiert den Stoffwechsel und den Harntrakt und verringert die Entwicklung von Fäulnisprozessen im Verdauungstrakt.
    • Sie sind für die Energiefunktion verantwortlich, da beim Zerfall dieser Komponente Energie entsteht. Darüber hinaus sind diese Säuren an der Bildung von Membranen beteiligt, die Teil der Zellen des menschlichen Körpers sind.
    • Diese Wirkstoffe haben erhebliche körpereigene Vorteile: Säuren verbessern die Verdauung, lindern Fäulnisprozesse im Körper und stärken die Blutgefäße. Darüber hinaus entfernen diese Substanzen kurzfristig Schlacken, Schwermetalle und Toxine.
    • Normalisieren Sie die Durchblutung, verringern Sie die Erregbarkeit des Nervensystems, lindern Sie Gelenkschmerzen. Besonders gut wirken Alkaloide auf die Organe und Systeme älterer Menschen.
    • Lipide führen die Biosynthese von Hormonen durch, die für das gesunde Funktionieren des Zentralnervensystems verantwortlich sind.

    Die heilenden Eigenschaften von Ahorn

    Aufgrund der nützlichen Substanzen, die alle Teile dieses Baumes ausmachen, hat es zahlreiche heilende Eigenschaften:

    • entzündungshemmend,
    • adstringierend
    • harntreibend,
    • fiebersenkend
    • Wundheilung
    • Schmerzmittel
    • Tonikum
    • choleretisch
    • tonikum,
    • antibakteriell,
    • antiseptisch.

    Mit welchen Krankheiten kann das Auskochen von Ahornblättern umgehen?

    Spitzahorn wird aufgrund seiner heilenden Eigenschaften zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Abkochung und andere Zubereitungen aus Blättern, Blütenfrüchten und Ahornrinde sind in folgenden Fällen wirksam:

    • Herpes,
    • Atemwegserkrankungen,
    • Lungenentzündung,
    • Radikulitis,
    • Avitaminose,
    • Nierenerkrankung
    • Erkältungen
    • Erkältungen
    • Durchfall,
    • kocht,
    • Wunden, Schnitte und Schürfwunden
    • Nierenpathologie,
    • Geschwüre
    • Zahnfleischerkrankungen
    • Bronchitis
    • Hepatitis
    • Stomatitis
    • Blutung
    • Skorbut,
    • asthenie,
    • Herzkrankheit
    • virale Infektionen.

    Decoctions Rezepte und Empfehlungen für ihre Verwendung

    • Um einen Sud für die Behandlung von Lungenentzündung, akuten Atemwegsinfektionen, Hepatitis, Nieren und Atemwegen vorzubereiten, nehmen Sie 1 Esslöffel trockene Ahornblätter und gießen Sie ein Glas sauberes Wasser ein. Wir machen Feuer und bringen die Masse zum Kochen. Lassen Sie den Sud zum Kochen 30 Minuten lang brennen. Dann abkühlen und filtern, und dann Wasser bis zum ursprünglichen Volumen hinzufügen. 4-mal täglich nach den Empfehlungen des Arztes eingenommen.
    • 2 Esslöffel Samen und Blätter mit 250 ml heißem Wasser füllen, zum Kochen bringen und bei minimaler Hitze 10 Minuten kochen lassen. Dann 60 Minuten ziehen lassen. Nach der festgelegten Zeit filtern wir die Brühe und nehmen sie 5 Mal täglich ein, vorzugsweise vor den Mahlzeiten.

    Behandlung von Gelenkerkrankungen mit Ahornblättern

    Auf dem Territorium Russlands gibt es mehrere Dutzend wild wachsende und kultivierte Ahornarten. Dieser Baum kann zu Recht als Vorratskammer der traditionellen Medizin bezeichnet werden. Es hat eine einzigartige biochemische Zusammensetzung und wird seit langem zur Behandlung zahlreicher Krankheiten eingesetzt. Eine besondere therapeutische Wirkung zeigt sich bei der Verwendung von Blättern für die Gelenkpathologie.

    Maple Leaf Sammlungsregeln

    Blätter können für zwei Jahreszeiten geerntet werden. In der Sommerperiode - Juni und Juli. In der Herbstperiode - Oktober und November. In der Sommersaison werden saftige und grüne Exemplare mit dünnen Wurzeln gesammelt. Im Herbst - gefallen und gelb.

    Nach der Abholung ist eine Erstinspektion erforderlich. Schädlich durch Schädlinge, mit Elementen von "Rost" und Schmutz - Ausschuss.

    Das gesammelte Material wird unter aktiv belüfteten Bedingungen ohne direkte Sonneneinstrahlung auf Papier getrocknet.

    Tee machen

    Tee aus Ahorn hat eine ausgeprägte antirheumatoide Wirkung. Aufgrund der großen Menge an organischen Säuren, Flavonoiden und natürlichen entzündungshemmenden Substanzen wird bei der Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit ein gutes Anästhesieergebnis erzielt.

    Für die Zubereitung des Tees werden im Juni grüne und saftige Exemplare gesammelt. Dann muss das entstandene Material mit kochendem Wasser bestreut und zum Trocknen auf Papier ausgelegt werden. Rollen Sie nach dem Trocknen jedes Blatt in ein Röhrchen. Gedrehte Röhrchen werden vertikal in ein Glas gestellt.

    Das obere Glas wurde mit einem feuchten Handtuch verschlossen, das wir jeden Tag wechseln. Der Fermentationsprozess dauert etwa zwei Wochen. Das resultierende Material hat eine satte braune Farbe und einen charakteristischen Teegeruch. Die vorbereitete Masse auf das Backblech des offenen Ofens legen und gut trocknen.

    Der resultierende Tee wird in eine geschlossene Emaille gelegt. Um einen Tee zuzubereiten, spülen Sie ihn mit kochendem Wasser aus. Gib zwei Esslöffel zerdrückte Ahornblätter hinein. Bestehen Sie auf 15 Minuten und essen Sie.

    Vorbereitung der Tinktur

    Wir brauchen 100 Gramm zerstoßene, trockene Ahornblätter und 500 ml 40% Wodka. Die Lösung wird zwei Wochen lang in einem dunklen und trockenen Raum aufbewahrt. Wir filtern. Wir reiben die Gelenke ein. Die entzündungshemmenden und analgetischen Wirkungen sind bereits am zweiten Tag der Tinktur am stärksten ausgeprägt.

    Anwendungen

    Wir tauchen mehrere Exemplare in eine emaillierte Schüssel mit warmem Wasser. Nach fünf Minuten entfernen und in Käsetuch einwickeln. Wir legen den Bereich der Gelenke an. Isolieren Sie die Polyethylen-Dichtung. Der Eingriff wird am besten nachts durchgeführt. Die Gesamtbelichtung beträgt sechs bis sieben Stunden.

    Nach einer Behandlung der Gelenke mit Ahornblättern hinterlassen die Menschen oft begeisterte Kritiken und Kommentare.

    Maple Leaf: nützliche Eigenschaften und Anwendungsregeln

    Die wohltuenden Eigenschaften von Ahornblättern sind seit jeher bekannt. Die Volksmedizin ist in Nordamerika weit verbreitet. Dort begannen sie, Sirupe, Marmeladen, Tees und andere traditionelle Arzneimittel herzustellen.

    Ahornblätter helfen bei vielen Krankheiten, unterstützen den Körper, haben aber gleichzeitig, wie jedes Medikament, Kontraindikationen.

    Die Verwendung der Mittel der traditionellen Medizin sollte nach bestimmten Regeln erfolgen, um den Körper nicht zu schädigen.

    Es ist notwendig, in den ersten Sommerwochen mit der Ernte einer Nutzpflanze zu beginnen, wenn die Pflanze knospt. Zur Herstellung geeigneter dünner Ahornblätter mit kleinem Bein.

    Die größte Menge an nützlichen Arzneimitteln ist im Blattstiel enthalten, jedoch trocknen zu dicke Stiele sehr schlecht. Es ist wichtig, nur gesunde Pflanzen zu sammeln, die nicht durch verschiedene Krankheiten oder Tiere geschädigt wurden.

    Nach der Sammlung werden die Rohstoffe in der Sonne getrocknet und dann unter einem Baldachin an der frischen Luft stehen gelassen, bis sie vollständig getrocknet sind.

    Das Trocknen kann zu Hause mit einem Backofen oder einem elektrischen Trockner erfolgen. Für das Verfahren ist es wichtig, die Temperatur auf nicht mehr als 60 Grad einzustellen. Nach Beendigung der Zubereitung wird das Rohmaterial in eine Papiertüte gegeben. Bei Einhaltung aller Lagervorschriften kann das Produkt innerhalb von 2 Jahren verwendet werden.

    Die Produktvorbereitung ist ein wichtiger Prozess, von dem die Sicherheit der nützlichen Eigenschaften der Folie selbst abhängt.

    Ahornblätter werden in der traditionellen Medizin verwendet, da sie eine Reihe einzigartiger Eigenschaften haben. Im Gegensatz zu chemischen und synthetischen Drogen haben natürliche Arzneimittel eine milde Wirkung auf den Körper und helfen, vielen Krankheiten zu widerstehen.

    Die vorteilhaften Eigenschaften der Pflanze sind wie folgt:

    • die Schutzeigenschaften des Körpers erhöhen,
    • Entfernung entzündlicher Prozesse
    • Erhöhen Sie den Gesamttonus des Körpers,
    • Schmerzlinderung,
    • niedrigere Körpertemperatur
    • Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper.

    Tee aus Ahornblättern hilft, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren, lindert nervöse Erregungen, verbessert den Zustand von Gelenken und Muskeln, verbessert die Durchblutung, normalisiert den Druck. Das Medikament hilft, mit emotionalen Depressionen umzugehen, Müdigkeit zu lindern.

    Die höchste Konzentration an Nährstoffen findet sich nur in jungen Rohstoffen. Dass es für die Herstellung von verschiedenen Tees und Abkochungen zur oralen Verabreichung verwendet wird. Vor Beginn der Behandlung mit einer Pflanze muss ein Fachmann konsultiert werden, da das Arzneimittel eine Reihe von Kontraindikationen aufweist.

    Die offizielle Medizin erkennt das Ahornblatt noch nicht als Heilpflanze an, so dass seine Eigenschaften nur unzureichend verstanden werden. Trotz der Tatsache, dass die Wirksamkeit des pflanzlichen Produkts von den Menschen bewiesen wurde, kann niemand die vollständige Sicherheit seiner Verwendung garantieren. Vor Beginn der Behandlung ist es wichtig, sich mit einem Spezialisten über mögliche Nebenwirkungen zu beraten.

    Es ist wichtig, keine Kräutermedizin für schwangere Frauen zu verwenden, da dies zu einer Kontraktion der Gebärmutter führen kann, die zu einer vorzeitigen Geburt oder einer Fehlgeburt führen kann. Ein solches Phänomen kann Alkaloide hervorrufen, die Teil der Pflanze sind.

    Es wurden keine weiteren Gegenanzeigen für die Verwendung der Pflanze als Arzneimittel identifiziert. Während der Behandlung ist es notwendig, den Gesundheitszustand zu überwachen und einen Arzt mit den geringsten Veränderungen zu konsultieren.

    Brühen aus den Blättern des Ahornbaums werden zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet. Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Getränk zuzubereiten:

    1. 1. 1 großer Löffel der trockenen und zerkleinerten Rohstoffe wird mit einem Glas kaltem Wasser gefüllt. Dann muss das Getränk 30 Minuten gekocht werden. Der Sud wird von der Hitze befreit, filtriert und abgekühlt. Es wird 3-4 mal täglich in 50 ml eingenommen.
    2. 2. Eine Mischung aus zwei Gläsern Blättern und Baumsamen wird mit einem Glas kochendem Wasser übergossen und 10 Minuten auf dem Feuer geschmolzen. Der Sud wird 60 Minuten lang infundiert, abgekühlt und 50 Mal pro Tag mit 50 ml aufgetragen.

    Blatttinktur wird bei folgenden Krankheiten angewendet:

    Das Getränk sollte immer frisch sein. In diesem Fall enthält es die höchste Konzentration an nützlichen Substanzen. Zur Behandlung können Sie den Saft des Baumes verwenden, der im Frühjahr gesammelt wird und nicht nur nützliche Eigenschaften hat, sondern auch ein Diätprodukt ist.

    Um die Tinktur aus Alkohol zuzubereiten, müssen Sie Ahornblätter (grün und gelb) vorbereiten. Es ist besser, Rohstoffe abseits der Straße zu sammeln, dann ist das Material umweltfreundlich.

    Es gibt verschiedene Rezepte für die Herstellung von Tinkturen:

    1. 1. 100 g junge Blätter, 100 g frische Ahornrinde gießen einen Liter Alkohol ein und bestehen 21 Tage an einem dunklen Ort. Danach die Tinktur 30 Tropfen dreimal täglich auftragen. Das Medikament bekämpft effektiv Gelenkerkrankungen.
    2. 2. Um ein universelles Elixier zuzubereiten, benötigen Sie 100 g Rinde, die mit 0,5 l Wodka übergossen und 2 Wochen lang aufgegossen werden sollte. Sie können sowohl innen als auch außen nehmen.
    3. 3. 20 g frische Blätter 100 ml Alkohol einschenken und 45 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren. Ein solches Medikament bekämpft effektiv Gelenkschmerzen.

    Heilinfusionen und Abkochungen aus natürlichen Rohstoffen sind ein hervorragendes Arzneimittel, das zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt, wenn die offiziellen Arzneimittel nicht in der Lage sind, damit umzugehen.

    Ahornsirup ist eine gesunde Süßigkeit für die ganze Familie. Es kann anstelle von Zucker, Honig, dem Hauptdessert verwendet werden. Bereiten Sie eine nützliche Süße zu Hause. Dazu müssen Sie folgende Leerzeichen machen:

    • Zucker Ahorn,
    • bohren,
    • Auffangbehälter für Saft,
    • pan

    Um den Saft zu sammeln, müssen Sie einen mindestens 30 Jahre alten Baum mit einer breiten Krone und einem glatten Stamm auswählen. Der Baumstamm muss einen Durchmesser von mindestens 20 cm haben. Um den Saft zu erhalten, müssen Sie ein 5 cm tiefes Loch bohren und den Behälter wieder einsetzen, um den Saft zu sammeln. Für die Zubereitung von 1 Liter Sirup werden 40 Liter frischer Saft benötigt.

    Der geerntete Saft wird in Töpfe gegossen und ins Feuer gelegt, damit das gesamte Wasser verdunstet. Die gewünschte Konsistenz wird nach mehrstündigem Eindampfen erreicht. Dem Sirup wird kein Zucker zugesetzt. Nachdem die Masse eingedickt ist, muss sie abgekühlt und in sterile Dosen gegossen werden. Das fertige Produkt hat einen angenehmen Karamellgeschmack und eine goldene Farbe.

    Ahornsirup kann anstelle von Zucker und Honig zu Tee gegeben werden, der bei der Herstellung von Süßwaren verwendet wird. Ahornsirup ist ein ausgezeichneter Zuckerersatz für Menschen mit Diabetes.

    Spitzahorn: Nutzen und heilende Eigenschaften. Ahorn in der traditionellen Medizin. Ahorn Behandlung

    Die Ahorngattung umfasst mehr als 160 weltweit wachsende Arten von Bäumen und Sträuchern, von denen es in Russland nur etwa 20 gibt. Unter ihnen gilt Spitzahorn (Platanoid, Platanolist) als ein gewöhnlicher russischer Baum - im mittleren Teil des Landes wächst er in allen Gebieten; In Europa und Südwestasien weit verbreitet.

    Der Spitzahorn kann etwa 200 Jahre alt werden und wird 20-30 m hoch. Die Blätter sind fünflappig, ziemlich groß, dunkelgrün, im Herbst werden sie gelb, bräunlich und rotbraun. Im Frühjahr sammeln Ahornbäume und Birken wertvollen süßen Saft - Ahornzucker, der reich an Eisen, Kalium und Kalzium ist und vom Körper sehr leicht aufgenommen wird.

    In modernen Städten bringen Ahornbäume enorme Vorteile, indem sie Benzoldämpfe neutralisieren, eine hochgiftige und stark krebserregende flüchtige Verbindung, die buchstäblich mit städtischer Luft gesättigt ist. Schwermetalle in Form von Suspensionen belasten häufig auch die Atmosphäre von Großstädten - Ahornblätter halten sie ebenfalls zurück.

    Außerdem ist der Baum eine ausgezeichnete Honigpflanze: Sobald der Ahorn blüht, belagern ihn die Bienen mit ganzen Schwärmen und sammeln süßen und duftenden Nektar.

    Chemische Zusammensetzung von Spitzahorn

    Die Zusammensetzung der Pflanze wurde noch nicht vollständig untersucht, aber es ist bekannt, dass die Blätter Kohlenhydrate, Vitamine C und E, Fettsäuren, Tannine, Flavonoide, organische Säuren, Carotinoide, Allantoin - eine Substanz mit analgetischer, adstringierender und entzündungshemmender Wirkung, natürliche Aminosäuren - enthalten. Asparagin, das ein wichtiger Bestandteil von Proteinen ist und am Stickstoffstoffwechsel beteiligt ist. In Ahornsaft gibt es Gummi und Zucker, in Samen gibt es neben Gummi auch fettes Öl.

    Spitzahorn: Eigenschaften und Vorteile

    In der Volksmedizin wird fast der gesamte oberirdische Teil der Pflanze genutzt: Rinde, Blätter, Blüten und Früchte des Ahorns, Geschwüre und Wunden wurden früher im Ahornsaft behandelt, Heiler „verschrieben“ ihren Patienten ein Bad mit einem Ahornbesen.

    Es ist besser, die Bienenstände so einzurichten, dass Ahornhonig nicht in die Städte gelangt: heller Honig - bernsteinfarben, süß, duftend, durchsichtig und sehr heilsam - unter guten Bedingungen können Sie ungefähr 10 kg von einem Baum erhalten.

    Es lohnt sich, etwas mehr über Honig zu sagen. Ahornhonig enthält fast alle gesundheitsfördernden Substanzen und wird in perfekt abgestimmten Kombinationen erfolgreich bei der Behandlung von Patienten mit verschiedenen Krankheiten sowie zu präventiven Zwecken eingesetzt.

    Ahornhonig ist nützlich bei schwacher Immunität und Kraftverlust - er stärkt, stärkt die Widerstandskraft des Körpers gegen Viren und andere Infektionen, wirkt belebend und benötigt keine Energie, die Aufnahme von Honig verbessert die Blutzusammensetzung und verringert das Risiko von Arteriosklerose und Anämie, lindert und lindert den Verlauf von Nervenkrankheiten entspannt das Nervensystem. Für Frauen, die Babys stillen, hilft Ahornhonig, die Milchproduktion zu steigern, und eine Allergie dagegen ist weitaus seltener als jede andere.

    Zur Vorbeugung dieser Krankheiten sowie einfach zur Gesundheitsförderung wird Ahornhonig innerhalb von 10 Tagen 1 EL eingenommen. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, 2-3 mal am Tag. Das Ergebnis wird verbessert, wenn Honig in einem Glas warmem Wasser von 1 EL aufgelöst wird. frischer Zitronensaft.

    Die Heilwirkung des Ahorns Ahorn fühlt sich großartig an Vieh: Tiere fressen gerne seine Blätter und Zweige.

    Wenn Sie Blätter recyceln, erhalten Sie eine gute Farbe für Wolle, Gelb und Schwarz.

    Das Eichenahornholz ist leicht zu verarbeiten und gleichzeitig langlebig: Die Möbel sind praktisch, leicht und schön. Aus Ahornholz werden Sperrholz, Sportgeräte, Musikinstrumente und verschiedene Haushaltsgegenstände hergestellt.

    Beim Kochen in verschiedenen Ländern werden nicht nur Ahornsirup und Honig, sondern auch Blätter und Samen verwendet: Für die Blätter werden originelle und gesunde Kohlrouladen verwendet, und mit ölreichen Heilsamen bereiten sie Heiltee zu.

    Ahornpräparate lindern Dutzende von Krankheiten und beschleunigen die Genesung.

    Der Kortex, der antibakterielle, adstringierende und entzündungshemmende Eigenschaften hat, wird bei Durchfall verschrieben.

    Blumen werden auch bei der Behandlung von Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt.

    Und wenn Sie eine Lösung von Asche aus der Rinde des Ahorns in die Kopfhaut einreiben, verbessert sich das Haarwachstum.

    Die Blätter werden als Stärkungsmittel, Fiebermittel und Stärkungsmittel verwendet. Mit frisch gemahlenen Blättern werden Kompressen für Wunden und Geschwüre hergestellt, Abkochungen und Infusionen von Blättern werden bei Erkrankungen der Nieren und der Blase getrunken.

    Mit den gleichen Problemen helfen und Vorbereitungen der Frucht-Krylatok. Sie wirken auch antiviral, entzündungshemmend und schleimlösend und werden daher bei Erkältungen, Bronchitis und Virusinfektionen eingesetzt.

    Ein Sud aus den Blättern und Früchten des Ahorns wird auf eine Weise zubereitet. Die zerkleinerten trockenen Rohstoffe (1 EL. L.) werden mit Wasser (1 Tasse) gegossen und 30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Kühlen Sie ab, fügen Sie gekochtes Wasser zum ursprünglichen Volumen hinzu, und trinken Sie mit den oben genannten Krankheiten, 2 EL. 4 mal am Tag.

    Wasserinfusion ist für männliche sexuelle Schwäche, Erkrankungen des Rachens, Ohren, Stomatitis, entzündliche Prozesse in der Leber genommen, sie heilen auch schlecht heilende Wunden, darunter eitrige. Trockene oder frische Blätter (1 Esslöffel) Gießen Sie kochendes Wasser (200 ml), bedecken Sie den Behälter, ziehen Sie 20 Minuten lang ein, filtrieren Sie. 3-4 mal täglich 1/4 Tasse trinken.

    Alkoholtinktur wird zur Behandlung von Radikulitis und Gelenken eingesetzt. Es wird auch bei entzündlichen Erkrankungen angewendet, die durch Stagnation im Becken verursacht werden. Die Blätter (20 g) werden mit Wodka (100 ml) übergossen, 4 Tage lang infundiert und dreimal täglich 30 Tropfen mit Wasser eingenommen. Die gleiche Tinktur wird die Gelenke gerieben.

    Bei Nierenerkrankungen Infusion von trockenen oder frischen Blättern trinken. 100 g Rohstoffe werden zerkleinert, über Nacht in kochendes Wasser gegossen (1 l), morgens filtriert. Trinken Sie dreimal täglich 150 ml vor den Mahlzeiten und setzen Sie die Behandlung 2-3 Monate lang fort. Während dieser Zeit tritt nach und nach Sand aus den Nieren aus, und auch kleine Steine ​​lösen sich aufgrund der betäubenden Wirkung des Ahornbaums auf. All dies geschieht recht leicht.

    Wenn Herpes eine Abkochung nimmt: Die Blätter und Samen (2 Esslöffel) in ein Glas kochendes Wasser gießen, 10 Minuten kochen lassen, herausnehmen, eine Stunde an einem warmen Ort stehen lassen. Filtern und 2 EL trinken. vor den Mahlzeiten, 5 mal am Tag.

    Saftahorn kann nicht nur Wunden und Geschwüre heilen. Es wird als allgemeines Stärkungsmittel genommen, indem man 1: 1 Saft mit warmer Milch mischt. Man kann ein gutes Hustenmittel bekommen. Da es reich an Vitaminen und Mineralstoffen in leicht verdaulicher Form ist, kann es auch von schwangeren Frauen zur Erhöhung der Immunität dreimal täglich zu einem Drittel getrunken werden. Es ist jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren.

    Es ist einfach, den Saft zu sammeln: Bohren Sie Ende Februar - Anfang März vorsichtig ein Loch in den Stamm des Ahorns, stecken Sie ein Plastikröhrchen hinein und stecken Sie das Ende in ein Gefäß oder einen Plastikeimer (Flasche). Wenn der Tank voll ist, wird er entfernt. Nach ungefähr einer Woche wird der Saft dicker und sauer. Wie jeder Zuckersirup kann es mehrere Jahre im Kühlschrank gelagert werden.

    Gataulina Galina
    Der Artikel ist urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützt. Bei Verwendung und Neuauflage des Materials ist ein aktiver Link zur Frauenseite www.inmoment.ru obligatorisch!

    Spitzahorn, Ahorn Vorteile, Ahorn heilende Eigenschaften, Ahorn Behandlung

    Ahorn - Foto und Beschreibung


    Ein gepflanzter Löwe wächst zu einem Ahornbaum heran und trägt ab einem Alter von 20 Jahren Früchte - ab diesem Zeitpunkt können bis zu einem halben Eimer und ab einem älteren Exemplar bis zu 3 Eimer Ahornsaft pro Saison produziert werden. Der nächste Verwandte des Spitzahorns, dessen Foto höher ist - der Zuckerahorn in Kanada wurde zum Symbol dieses Landes (seine Flagge steht auf der Flagge), da die ersten Siedler aufgrund eines so wertvollen Produkts wie Ahornsirup überlebten.

    Unsere beschriebene Ahornsorte enthält nur 3% Saccharose und 3% reduzierten Zucker im Saft. Ist es viel oder wenig? Probieren Sie Ahornsaft im Winter. Seine medizinischen Eigenschaften sind außerordentlich hoch. Wenn er eine tiefgelbe Farbe angenommen hat, werden Sie sehen, wie lecker er ist. Wie in jedem biologisch aktiven Medikament gibt es im Ahornsaft eine Menge heilender Eigenschaften: Es gibt viele Spurenelemente, es gibt Vitamine und Zucker, viele Substanzen, die für den Körper notwendig sind.

    Ahornblätter - klebrig, blühbereit und sehr zart - werden in Kochrezepten verwendet und als Heilgetränk gegen Nierenerkrankungen, Gelbsucht und Vitaminmangel gebraut. Als Stärkungsmittel und Stärkungsmittel verwendete Therapeutika Getränke aus den Blättern des Ahorns und seines Saftes.

    Ahorn - heilende Eigenschaften und Kontraindikationen

    Welche Krankheiten werden mit Ahorn behandelt? Die heilenden Eigenschaften von Ahorn sind einzigartig. Die Verwendung der inneren Rinde und der Blätter von Ahorn ist ein hervorragendes Medikament gegen Leber- und Milzerkrankungen, das sich günstig auf diese Organe auswirkt. Tatsächlich wirken sie als Tonikum und lösen Spannungen im gesamten Körper.

    Medizinische Eigenschaften der Infusion von Rinde und Ahornblättern

    Brauen Sie einen Teelöffel Rinde oder Blätter mit einer Tasse kochendem Wasser. Maple Application: Nehmen Sie ein bis drei Tassen pro Tag auf nüchternen Magen. Bei Leber- und Milzerkrankungen alle ein bis zwei Stunden eine kleine Tasse trinken.

    Sie haben die heilenden Eigenschaften des Ahorns kennengelernt und betrachten nun die Rezepte für seine Herstellung.

    Nützliche Rezepte von Maple

    Rezept für junge gesalzene Ahornblätter

    Ahornblätter werden gestapelt und mit Salz bestreut. Fest in Gläsern aufbewahren und bis zu 3-4 Monate im Kühlschrank aufbewahren. Davon köstliche Kohlrouladen etc. zubereiten

    Rezept für in Büchsen konservierte junge Ahornblätter

    Ahornblätter werden in 10 Stücke gefaltet, fest zu einer Tube gerollt und mit einem Faden zusammengebunden. In saubere pochierte Bänke legen und eine Salzlösung in kochendes Wasser (1 EL pro 1 Liter) gießen. Fügen Sie zu jedem Literglas 1 Esslöffel hinzu. l Essig (Wein, Apfel, Ahorn) und fest verschlossen. Bis zu einem Jahr in der Kälte gelagert.

    Rezept für Ahornsaft

    Im Winter wird bereits im Januar ein Loch mit einem Durchmesser von 15 cm hergestellt und eine Nut mit einem Aufhängebehälter eingesetzt. Wenn 3 Liter Ahornsaft eingetippt sind, wird das Loch mit einem gebohrten hölzernen Chopik geschlossen und ein neues Loch gemacht. Von einem erwachsenen großen Baum können für eine Saison 2 Eimer Saft gesammelt werden.

    Ahornsaft Rezept

    Frischer Ahornsaft wird in eine Aluminium- oder Antihaftpfanne gegeben und mit einem Teller abgedeckt. Bei sehr schwacher Hitze erhitzen und regelmäßig Wasser vom Boden der Platte ablassen. Schneller und bequemer Saftkocher verwenden. Das fertige Produkt hat die Konsistenz von Pflanzenöl und dunkelgelber Farbe.

    Ahornessig Rezept

    Honig oder Zucker wird zu frischem Ahornsaft gegeben (50 g Honig / Zucker pro Liter Saft) und im Dunkeln in Gläser gefüllt, wobei der Hals mit Gaze zusammengebunden wird. Nach 2-3 Monaten wird der oberste cremefarbene Film aus der Essigsäurefermentation entfernt und die transparente Fraktion vorsichtig mit einem Schlauch abgelassen. Essig wird durch einen in den Trichter eingesetzten Baumwollfilter filtriert und in Flaschen abgefüllt, die dicht verschlossen sind.

    Rezept für Kohlrouladen in Ahornblättern

    Fertiges Hackfleisch wird mit unzerkochtem Reisgrieß vermischt und zu Bällchen geformt. Rollen Sie jede Kugel in ein Ahornblatt und legen Sie sie fest in einen Topf. Gießen Sie kochendes Wasser, fügen Sie Tomatenmark hinzu und schmoren Sie 30 Minuten nach dem Kochen unter dem Deckel. Gewürze, Lorbeerblatt dazugeben und mit einem Deckel abdecken. In 10 Minuten mit einer Sauce nach Wahl serviert. Bei 0,5 kg Hackfleisch - eine halbe Tasse leicht gekochten Reis, 2 EL. l Tomatenmark, 20-25 Blätter Ahorn, Gewürze, Salz, Wasser.

    Ursprüngliches Diätfleischklöschen-Rezept

    Die jungen Blätter des Ahorns werden auf den Tisch gelegt und auf jedem Löffel Hühnerhackfleisch aus weißem Geflügelfleisch verteilt. Eingewickelt in Kugeln und fest in einen Topf gelegt. 15 Minuten unter dem Deckel dünsten, am Ende Kreuzkümmel und Sauerrahm hinzufügen. 1,5 kg Hackfleisch - 10 Ahornblätter, 0,5 Tassen Sauerrahm, Kreuzkümmel, Salz.

    Rezept frappe "Ahorn"

    In einem Mixer (oder Schneebesenmixer) Ahornsirup, Eis und Milch verquirlen. In ein hohes Glas gießen, abkühlen lassen und mit Röhrchen und Beeren für Kinder im Urlaub servieren.

    Rezept zum Auflösen von Kwas aus Ahorn

    Hefe und Cranberrysaft werden zu Ahornsirup gegeben, auf 35 ° C erhitzt und 12 bis 15 Stunden an einem warmen Ort fermentiert. Dann filtrieren, Wurzelpulver oder ein anderes Parfüm dazugeben, fest verkorken und an einem kühlen Ort 2- 3 Tage Nach 3 Tagen ist der Ahornkwas fertig.

    Sie können auch Ihre Kenntnisse über die Verwendung von Ahorn für medizinische Zwecke zu Hause teilen. Wenn Sie Fragen haben - stellen Sie diese in den Kommentaren unten, wir und andere Spezialisten werden sie beantworten.

    Zusammensetzung und natürliche Eigenschaften

    Ahornblätter haben eine heilende Kraft, nicht wegen der verbreiteten Überzeugungen, die einen mystischen Ursprung haben, sondern wegen ihrer chemischen Zusammensetzung, die reich an Vitaminen und Mineralien ist. Hauptkomponenten:

    • Cellulose, die den Cholesterinspiegel im Blut senkt und Arteriosklerose verhindert,
    • Kohlenhydrate, die eine Energiequelle sind,
    • organische Säuren, die den Verdauungsprozess verbessern und Giftstoffe aus dem Körper ableiten,
    • Alkaloide, Normalisierung der Durchblutung, Verringerung der Erregbarkeit des Nervensystems und Beseitigung von Gelenkschmerzen,
    • Lipide, die die Synthese von Hormonen produzieren, die für die normale Aktivität des Zentralnervensystems verantwortlich sind,
    • am Energiehaushalt beteiligte Fettsäuren,
    • Tannine, die die Wirkung von Mikroorganismen eliminieren,
    • Carotin, das die Bildung von freien Radikalen unterdrückt und somit ein natürliches Immunstimulans ist,
    • Vitamin B, stabilisiert den Blutdruck, verhindert die Bildung von atherosklerotischen Plaques, erweitert das Lumen der Blutgefäße und trägt zur Verbesserung der Durchblutung bei,
    • Vitamin C, ein starkes Antioxidans
    • Vitamin E, das das Fortpflanzungssystem normalisiert, die Heilung von Wunden und Verbrennungen beschleunigt und die Bildung von Blutgerinnseln verhindert.

    Die medizinischen Eigenschaften und die weit verbreitete Verwendung in der traditionellen Medizin sind eine Folge der chemischen Zusammensetzung. Es betrifft den Körper:

    • antibakteriell,
    • antiseptisch,
    • immunmodulatorisch,
    • Tonikum
    • harntreibend.

    Natürliche Eigenschaften bestimmen den Anwendungsbereich bei der Behandlung von Krankheiten.

    Indikationen zur Verwendung

    Blätter können für den Menschen bei der Behandlung und Vorbeugung der folgenden Krankheiten nützlich sein:

    • Arthrose, Arthritis, Osteochondrose, Gicht und andere Gelenkerkrankungen,
    • Urolithiasis,
    • Hypovitaminose C,
    • akute und chronische Bronchitis, Lungenentzündung, ARVI,
    • Radikulitis,
    • Impotenz und Prostatitis
    • Gastritis unterschiedlichen Ursprungs, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür,
    • Herpes

    Aufgrund seiner heilenden Eigenschaften ist die Liste der Krankheiten nicht auf diese Punkte beschränkt, da die in der Pflanze enthaltenen Nährstoffe im Allgemeinen den Körper stärken und zur Verbesserung der Anpassung an widrige Umstände beitragen.

    Anästhetische Infusion

    Um Schmerzen zu lindern und Ödeme zu lindern, ist eine Infusion wirksam, die über einen Zeitraum von vier Monaten oral eingenommen werden muss. Zur Vorbereitung der Infusion benötigen

    • 3 getrocknete Blätter mittlerer Größe ohne sichtbare Mängel
    • 300 ml gekochtes, vorzugsweise gereinigtes Wasser.

    Die Blätter werden mit Wasser überflutet und eine Stunde lang hineingegossen. Es ist notwendig, die Infusion jeden Morgen vorzubereiten und auf keinen Fall für die zukünftige Verwendung vorzubereiten - nach mehrtägigem Stehen verliert sie ihre heilenden Eigenschaften. Sie müssen es täglich 10-15 Minuten vor einer Mahlzeit für einen Monat trinken, dann eine zweiwöchige Pause machen und dann weiter einnehmen. Nach einer weiteren zweiwöchigen Pause sollten Sie die Behandlung abschließen und die Infusion einen Monat lang einnehmen.

    Infusion mit Polyarthritis

    Zur komplexen Behandlung von Gelenkarthritis wird die Infusion von grünen, jungen Teilen von Ahornblättern verwendet:

    • 100 Gramm grüne Blätter,
    • 1 Liter gereinigtes gefiltertes kochendes Wasser.

    Es ist notwendig, eine Droge 12 Stunden zu bestehen, und es ist - Tage besser. Innen nach dem oben beschriebenen Schema zu akzeptieren.

    Tinktur zur komplexen Behandlung

    Diese Tinktur ist besonders wirksam bei Gicht und wird gleichzeitig nach innen und außen aufgetragen, was eine komplexe Wirkung auf schmerzende Gelenke hat. Es ist notwendig zu nehmen:

    • 20 Gramm gehackte Ahornblätter,
    • 100 ml 96% iger Alkohol.

    Nach 45 Tagen sollte die Alkoholtinktur dreimal täglich in einer Dosierung von zehn Tropfen, vorzugsweise vor einer Mahlzeit, eingenommen werden. Das resultierende Medikament kann auch während der Exazerbationsperiode an den Gelenken gerieben werden, da der Ahorn eine analgetische Wirkung hat.

    Lotion für erkrankte Gelenke

    Die Lotion zur äußerlichen Anwendung verträgt Ödeme gut, betäubt und beseitigt Rötungen.

    • ein Dutzend Blätter des Ahorns, unter kaltem Wasser gewaschen und vorsichtig zerkleinert (oder mehr, je nachdem, für welches Gelenk Sie eine Lotion benötigen),
    • sterile Bandage.

    Der Verband wird in einer Schicht auf das schmerzende Gelenk gelegt, der medizinische Brei wird sanft und gleichmäßig über den Verband verteilt. Mehrere Lagen Verbandlotion sicher fixiert. Es ist unerwünscht, eine Lotion länger als zwei oder drei Stunden auf einem wunden Punkt aufzubewahren.

    Tee gegen Erkältung

    Um diesen Tee zuzubereiten, benötigen Sie:

    • mehrere getrocknete und gemahlene Ahornblätter,
    • 200 ml kochendes oder kaltes Wasser.

    Bereiten Sie Tee genauso zu wie normal, trinken Sie ihn warm. Es hilft den oberen Atemwegen, die Schleimhaut zu klären und wiederherzustellen und hat eine leichte sedierende und hypnotische Wirkung. Und wenn Sie diesen Tee mindestens zwei Wochen lang täglich trinken, können Sie sich auf die Linderung des Verlaufs und die Heilung von Lungenentzündungen und chronischer Bronchitis verlassen.

    Ernte und Lagerung

    Ahornsaft, der in Kanada wächst, muss im Frühjahr geerntet werden, bevor Blätter darauf erscheinen. Es wird wie Birkensaft abgebaut. An einen vorgeschnittenen Baum wird wie an eine Birke ein Eimer gehängt, um Saft zu sammeln. Februar und März sind in der Regel zwei Monate, in denen der Zuckerahornsaft besonders aktiv ist. Ein Baum produziert so viel Saft, dass man etwa 2-4 Kilogramm Zucker daraus gewinnen kann. Auf diese Weise sammeln die Kanadier etwa viertausend Tonnen Ahornsaftzucker pro Jahr.

    Junge Blätter, gesammelt und getrocknet auf Dachböden, in der Sonne oder in einer speziellen Trocknung. Die Samen werden nach der Ernte in einem Ofen oder Trockner bei einer Temperatur von 50 bis 60 Grad getrocknet. Es ist notwendig, sie in einer Tüte oder in einem anderen geschlossenen (vorzugsweise hölzernen) Behälter nicht länger als zwei Jahre aufzubewahren.

    Ahornrinde und Zweige werden ebenfalls gesammelt und in einem Trockner oder in der Sonne getrocknet. Die Rinde sowie die Samen müssen in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt werden, damit direktes Sonnenlicht nicht eindringt. Ahorn wird übrigens auch für magische Zwecke verwendet. Dazu wird es vom Mittag bis zum Sonnenuntergang im Vollmond der dritten Mondphase gesammelt.

    Maple-Anwendung

    Ahorn ist ein ausgezeichnetes Antidepressivum, lindert gut die durch Stress verursachten nervösen Spannungen, reduziert Aggressionen, harmonisiert, führt zur Wiederherstellung der Energie. Die Rinde, Blätter, Früchte und Blüten des Ahorns können immer für jede Krankheit verwendet werden, in der Jahrhunderte alten Zeit der Verwendung der Pflanze wurden viele Rezepte zusammengestellt. Besenahorn sowie Birkenholz aus dem Bad - das ist ein nützliches Attribut. Ahornsaft heilte Wunden, heilte Geschwüre.Daraus ergibt sich äußerst leckerer Sirup - ein natürliches, umweltfreundliches Produkt, das Mineralien enthält.

    Für die Herstellung von Sirup verwendet man nur Saft von mehreren Ahornsorten, nämlich Schwarz, Rot, Silber und Zucker. Frische, fein gehackte Blätter werden auf geschädigte Haut aufgetragen, Brühen und Saft werden bei Avitaminose und Asthenie getrunken. Virusinfektionen, Nierenerkrankungen, Hepatitis und Bronchitis werden wirksamer behandelt, wenn dem Wirkstoffkomplex Ahornheilmittel zugesetzt werden. Man geht davon aus, dass die in Wasser verdünnte Asche der Baumrinde einen guten Haarwuchs fördert.

    Ahornfrüchte

    Ahornfrüchte erfüllen die von der Natur vorgegebene Funktion der Baumvermehrung. Einige Quellen erwähnen ihre Verwendung als Diuretikum und antimikrobielles Mittel. Eine Abkochung von Ahornsamen ist nützlich bei Stomatitis oder Entzündungen der Mundhöhle.

    Brühenrezept: 1 Esslöffel trocken zerkleinerte Rohstoffe wird 30 Minuten in einem Glas Wasser gekocht, nach dem Abkühlen filtriert und mit Wasser auf das ursprüngliche Volumen aufgefüllt.

    Was sind die Früchte des Ahorns?

    Ahornfrucht - Feuerfisch. Diese sogenannte Achene mit ledrigem, trockenem Perikarp hat einen flachen, fibrösen Pterygoideus-Prozess. Es wird leicht vom Wind getragen und bewegt sich unterhaltsam in Spiralbewegungen durch die Luft, wodurch sich die Pflanze vermehrt und über große Entfernungen in die Zusammensetzung der Baumbestände eindringt.

    Eschenlaubahorn

    Es wird vermutet, dass der nordamerikanische Aschenahorn in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts nach Europa gebracht wurde. Diese Pflanze ist anspruchslos und schnell verbreitet. Es ist atmosphärisch gut verträglich und wird daher in der Landschaftsgestaltung von Industrie- und Industriezentren im Westen eingesetzt. Heute ist diese Art von Pflanze nicht nur in Europa zu sehen: Zentralasien und Kasachstan sind auch die Lebensräume dieser Bäume, die sonnige Wüsten und bewässerte Aryken bevorzugen.

    Dieser Ahorn wird häufiger zur Züchtung neuer, ursprünglicher Arten verwendet, wie beispielsweise der Flamingo-Sorte, die sich durch ihre weiße und rosa Farbe junger Blätter auszeichnet.

    Roter Ahorn

    Rotahorn wächst an der Ostküste Nordamerikas im Norden und Süden des Landes. Es wird zur Herstellung von Ahornsirup verwendet. Diese Art ist eher Zierpflanze, anspruchslos, kann sich an feuchte Böden anpassen. Die Blätter sind rot und gelb-orange gefärbt. Besonders elegant wirkt die Pflanze im Herbst. Frühlingstriebe sind mit roten Knospen verziert.

    Japanischer Ahorn

    Japanischer Ahorn ist ein dekorativer, attraktiver, niedriger Baum, dessen Heimat Japan, Korea und China sind. Japanische Ahornbäume können als Sträucher bezeichnet werden, sie wachsen langsam, haben eine schöne Rinde, eine hübsche Krone mit dünnen Zweigen und kleinen, eleganten, bunten Blättern.

    Ahorn Ginnala

    Ginnala Maple wird seit 1860 kultiviert und ist eine hervorragende Zierpflanze, die zur Erzeugung von Gruppen- oder Einzelpflanzen verwendet wird. Diese Pflanze ist eine ausgezeichnete Honigpflanze, sie blüht, wenn keine anderen Pflanzen blühen. Im Herbst schmückt der Ginnala-Ahorn die Landschaft mit einem dichten Mosaik aus feurig roten Blättern. Die Pflanze ist ein Vertreter der fernöstlichen Flora, die am Amur, an der Küste des Japanischen Meeres und auf dem Territorium Nordostchinas vorkommt.

    Feldahorn

    Die Verbreitung von Feldahorn erfolgt aus Laubwäldern des europäischen Teils Russlands, Westeuropas und Kleinasiens. Dies ist eine wunderschöne Frühlingshonigpflanze, deren große Anordnungen für eine gute Honigproduktivität sorgen. Aus einem Hektar entstehen 1000 Kilogramm Honig. Blumen Pflanzen sind reich an Pollen.

    Aus dieser Ahornsorte erhalten Sie Frühlingssaft. Es enthält Saccharose, kann frisch getrunken werden oder als Teil von Erfrischungsgetränken, Ahornsirup ist lecker und gesund. In den Samen wurden Fettöle gefunden (29,5%). Die Blätter enthalten Harz und Gummi. Sie sind zusammen mit Zweigen für die Fütterung von Tieren vorgesehen.

    Ahornhonig Pflanze

    Ahorn ist auch berühmt für seine wunderbare Honigpflanze. Sein Honiggehalt ist ziemlich hoch und beträgt 150-200 kg pro ha Landung. Bei Feldahorn können es sogar 1000 kg pro ha sein. Aus einem einzelnen Ahorn können Bienen im zeitigen Frühjahr bis zu 10 kg Honig sammeln.

    Am häufigsten wird Ahornhonig in hellen Farben verwendet. Tartar- oder Schwarzahorn-Ahorn liefern jedoch dunklen Honig mit einem hellen und reichen Geschmack. Es hat eine immunmodulierende und beruhigende Wirkung auf den menschlichen Körper, hilft bei Arteriosklerose, erhöht den Hämoglobinspiegel im Blut und verbessert die Laktation.

    Mit einer allgemeinen Panne

    Als Stärkungsmittel und Beruhigungsmittel empfehlen wir das Trinken von Ahornsaft. Es ist nützlich, sowohl Menschen mit geschwächtem Körper als auch schwangere Frauen, die an Krebs erkrankt sind, zu verwenden.

    Es gibt auch ein Rezept für Ahornmilch, das immunmodulatorisch wirken kann. Ein Glas Milch sollte mit zwei Esslöffeln Ahornsaft gemischt werden, um ein leckeres und sehr gesundes Getränk zu erhalten. Bewährt, mit einem allgemeinen Zusammenbruch und Ahornsirup, fand es auch Anwendung in der Medizin. Zubereitung der Zusammensetzung des frisch gesammelten Saftes durch Eindampfen: Der Behälter mit dem Saft wird auf das Feuer gestellt und erhitzt, bis die Flüssigkeit zur Hälfte verdunstet ist. Falls gewünscht, können Sie eine kleine Menge Zucker mischen. Nachdem der Sirup abgekühlt ist, erhält er eine dicke und viskose Konsistenz. Es kann zu Tee oder zu verschiedenen Gerichten wie Pfannkuchen, Pfannkuchen, Waffeln hinzugefügt werden.

    Beim Husten wird geraten, auf Ahornsamen zu bestehen. Dazu wird 1 Teelöffel Samen in 200 ml Wasser (gekocht) gegeben. Rühren und 40 Minuten ruhen lassen. Dann wird die Flüssigkeit durch ein Käsetuch geleitet und 50 ml vor den Mahlzeiten getrunken.

    Mit Erkältungen

    Wenn Sie husten und erkältet sind, können Sie auch eine Mischung aus Milch und Ahornsaft verwenden. Kochen Sie ein Glas Milch für etwa drei Minuten. Kühle ab und gieße ein Glas Ahornsaft hinein. Falls gewünscht und verfügbar, können Sie einen Esslöffel Ahornhonig hinzufügen. Das Tool ist wirksam, wenn Sie es dreimal täglich trinken.

    Ein Sud aus Ahornblättern ist ein fiebersenkendes Mittel.

    Mit Stomatitis

    Das Ahornblatt enthält unter anderem Substanzen, die es ermöglichen, seine medizinischen Eigenschaften bei Erkrankungen der Mundhöhle anzuwenden - Stomatitis, Gingivitis, Quinsy usw.

    Zubereitung eines Suds aus 1 Esslöffel gehackten Blättern und gekochtem Wasser (300 ml). Die Mischung muss eine halbe Stunde bei schwacher Hitze gekocht werden. Nach dem Abkühlen kann der Sud zum Ausspülen des Mundes verwendet werden. Es wird empfohlen, diesen Vorgang dreimal täglich durchzuführen.

    Auch bei Erkrankungen der Mundhöhle hilft ein Abkochen von Ahornsamen. Es wird 1 Esslöffel Rohstoffe und ein Glas Wasser benötigen. Die Brühe wird eine halbe Stunde gekocht. Fügen Sie nach dem Abkühlen und Filtern Wasser hinzu, um das Glas zu füllen.

    Mit Durchfall

    Bei gastrointestinalen Störungen, die von Durchfall begleitet werden, sollte ein Absud aus Ahornrinde verwendet werden. In 10 g Rinde ein Glas kochendes Wasser hinzufügen und einige Minuten kochen lassen. Nach dem Sieben ist es einsatzbereit. Es wird dreimal täglich 50 g getrunken.

    Mit Koliken und Nierenerkrankungen

    Bei Kolik- und Nierenproblemen hilft die Tinktur von Ahornsamen und -blättern bei der Bewältigung. Das Rezept lautet wie folgt: 1 Teelöffel Samen und 2 Esslöffel gehackte Blätter mischen, kochendes Wasser hinzufügen, in ein Wasserbad stellen und 30 Minuten köcheln lassen. Nach dem Sieben trinken sie drei- bis viermal täglich 50 g.

    Dieselbe Infusion wird zur Behandlung von Urolithiasis empfohlen, da eine der Eigenschaften von nützlichen Ahornblättern darin besteht, Steine ​​aufzulösen und Sand zu entfernen.

    Sie können auch ein Abkochen der Blätter verwenden. Vor jeder Mahlzeit sollten Sie es in einem 50-Milligramm-Glas trinken.

    Mit Erkrankungen des Magens

    Menschen mit Gastritis empfehlen das Abkochen von Ahornblättern. Es wird zubereitet, indem man 1 Esslöffel trockene oder frische Blätter mit einem Glas kochendem Wasser gießt. Flüssigkeit für eine halbe Stunde bestehen und dreimal am Tag trinken. Wenn Sie den Verdacht haben, an einer schweren Krankheit zu leiden, oder wenn sich Ihr Zustand nach der Verwendung von Ahornprodukten nicht verbessert hat, gehen Sie sofort ins Krankenhaus.

    Mit Gelenkerkrankungen

    Zur Linderung von Gelenkentzündungen auch Ahornbrühe trinken. Drei trockene Blätter gießen 1,5 Tassen Wasser. Die resultierende Lösung wird zum Kochen gebracht, dann wird das folgende Schema angewendet: ein Monat bis 0,5 Tassen dreimal täglich vor den Mahlzeiten, eine Pause - eine Woche. Dann wird der Kurs noch zweimal wiederholt.

    Bei Radikulitis und Gelenkschmerzen wird auch äußerlich Alkoholtinktur aus 20 g Blättern und 100 ml Wodka verwendet. Vor Gebrauch sollte die Tinktur vier Tage stehen.

    Potenz steigern

    Alkoholtinkturen aus jungen Ahornblättern werden Männern mit Impotenz empfohlen. Die Blätter werden in einem Fleischwolf oder Mixer gehackt und mit Alkohol versetzt. Alkohol sollte 1/3 der Anzahl der Blätter sein. Die Infusion wird fünfmal täglich eingenommen. Die Wirkung ist vier Wochen nach Anwendungsbeginn zu erwarten.

    Es gibt noch ein Rezept für ein Mittel, das die Wirksamkeit verbessert: Junge Blätter, die mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt sind, werden in einer Thermoskanne aufgegossen. Das Getränk wird viermal täglich kalt eingenommen.

    Zur Heilung eitriger Wunden

    Bei eitrigen Wunden wird empfohlen, sie mit einem Antiseptikum zu behandeln und anschließend einen Verband mit zerstoßenen Ahornblättern aufzutragen. Eine solche Kompresse sollte täglich auf die betroffenen Körperregionen aufgetragen werden. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Woche.

    Abkochung für Urolithiasis

    Ahorn entfernt perfekt Steine ​​aus den Nieren und schleift sie auf die Konsistenz von Sand vor, so dass diese Behandlungsmethode völlig schmerzfrei ist. Um die Brühe vorzubereiten, sollte nehmen:

    • ein Esslöffel getrocknete und zerdrückte Blätter ohne Mängel,
    • 250 ml filtriertes kochendes Wasser.

    Kochen Sie die Mischung 30 Minuten lang bei schwacher Hitze, ohne zu kochen, kühlen Sie dann das Medikament ab und nehmen Sie drei Mal täglich zwei Esslöffel nach den Mahlzeiten ein. Setzen Sie die Behandlung fort, bis ein positives Ergebnis erzielt wird.

    Tinktur mit Impotenz

    Der Ahorn hat eine große Wirksamkeit bei Prostatitis und deren Folge - Impotenz. Für die Behandlung dieses Volksarzneimittels werden benötigt:

    • ungefähr 150 junge Ahornblätter, die am besten im Juni oder Juli gesammelt werden,
    • 30 ml medizinischer Alkohol.

    Aus den gesammelten Blättern wird Saft gepresst, der durchschnittlich 70 ml betragen sollte. Dem Saft wird Alkohol zugesetzt, so dass das Gesamtvolumen der erhaltenen Tinktur 100 ml beträgt. Nehmen Sie das Medikament, das Sie täglich benötigen, für einen Monat ein, 5 bis 10 Tropfen für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

    Alt-slawische Rezeptbrühe

    Unsere Vorfahren waren sich der heilenden Eigenschaften des Ahornblattes bewusst. Sie verwendeten Abkochungen als eine angenehme Ergänzung zu erfrischenden und erwärmenden Getränken und gleichzeitig zur Vorbeugung der häufigsten Krankheiten - akute Virusinfektionen der Atemwege, Gastritis und andere Verdauungsstörungen. Seit der Antike haben wir das Rezept für einen Sud gefunden, der folgende Zutaten verwendet:

    • 2 Esslöffel getrocknete und gehackte Ahornblätter,
    • ein Glas heißes Wasser.

    Der trockene Teil der zukünftigen Brühe muss mit einem Glas heißem Wasser übergossen, zum Kochen gebracht und bei schwacher Hitze zehn Minuten lang gekocht werden, damit die Brühe kein zweites Mal kochen kann. Nachdem Sie die Droge aus dem Feuer entfernt haben, müssen Sie auf ihrer Zeit bestehen, sie dann abseihen und an einem trockenen, dunklen Ort entfernen. Nehmen Sie mehrmals täglich vor jeder Mahlzeit einen Esslöffel zu sich, fügen Sie ihn zum Tee hinzu oder verwenden Sie ihn für Lotionen im Freien, indem Sie ihn mit Verbänden und Gaze einweichen.

    Applikationsmethoden

    Der Anwendungsbereich der Blätter ist breit und vielfältig. Sie können in folgenden Formen eingenommen werden:

    • Abkochung
    • Infusion
    • tinktur,
    • Sirup
    • Lotion,
    • Sammlung,
    • Salbe oder Paste,
    • Aussetzung oder Suspension
    • Extrakte - flüssig, dick oder trocken.

    Jede dieser Darreichungsformen hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Am ausgewogensten in Bezug auf die einfache Zubereitung und Erhaltung der medizinischen Eigenschaften sind Abkochungen, Tinkturen und Aufgüsse von Ahornblättern.

    Nutzen und Schaden von Ahornblatt

    Der gesamte Artikel widmet sich den unbestreitbaren wohltuenden Wirkungen dieses Volksarzneimittels, es lohnt sich jedoch, auf mögliche negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu achten. Dazu gehören:

    • Dysbakteriose mit erblicher Veranlagung,
    • Reizdarmsyndrom
    • Blutfettungleichgewicht
    • milde Hypotonie.

    Meinung von Menschen

    Bewertungen der Ahornblattbehandlung:

    Mit dem Alter hatte mein Vater Probleme mit seinen Gelenken, aber die Ärzte zuckten nur die Achseln und stellten eine unklare Diagnose für "Polyarthritis", bei der viele teure Medikamente verschrieben wurden. Es gab keinen positiven Effekt, der Vater litt unter starken Schmerzen, die ihn am Einschlafen hinderten. Ich las im Internet über die wohltuenden Eigenschaften der Tinktur aus Ahornblättern und entschloss mich, es zu versuchen, enttäuscht von der offiziellen Medizin. Einen Monat später sagte mein Vater, die Schmerzen in den Gelenken seien verschwunden, die Lebensfreude sei zurückgekehrt, und jetzt könne er wieder ein paar Stunden mit seinem geliebten Hund laufen, wie zuvor.

    Karina, 37 Jahre alt

    Ich habe seit meinem zwanzigsten Lebensjahr an Urolithiasis gelitten, ich habe viele Mittel zur Schmerzlinderung ausprobiert und bin dreimal mit einer Nierenkolik ins Krankenhaus gegangen. Ohne auf irgendetwas zu zählen, beschloss ich, einen Sud aus Ahornblättern zu nehmen. Zwei Wochen später bemerkte ich Sand im Urin und eine weitere Routineuntersuchung zeigte eine positive Dynamik meiner Krankheit. Ich werde dieses Volksheilmittel weiterhin einnehmen - seine Wirksamkeit ist vergleichbar mit Arzneimitteln aus der Apotheke, es treten jedoch keine Nebenwirkungen auf.

    Andrey, 41 Jahre alt

    Mein Kind litt lange Zeit unter chronischer Bronchitis und konnte aufgrund einer weiteren Verschlechterung am 1. September nicht mit Gleichaltrigen in die erste Klasse gehen. Nachdem ich anfing, ihm Ahornblatt-Tee zuzubereiten, ließ mein Husten nach und das Kind sagte, dass es viel leichter wurde zu atmen. Jetzt holte ich ihm jeden Morgen einen Rucksack und stellte dort eine Thermoskanne mit Heiltee ab. Das Ergebnis ist offensichtlich!

    Anastasia, 29 Jahre alt

    Mein Mann und ich haben oft Bergwanderungen gemacht, aber letztes Jahr wurde bei ihm Gicht diagnostiziert. Natürlich hatte es einen starken Einfluss auf unseren Lebensstil und auf die familiären Beziehungen, der Ehemann konnte nicht mehr wandern, wurde gereizt, explodierte über Kleinigkeiten. Im Winter überredete ich ihn, Ahornlotionen für schmerzende Gelenke zu machen, er murrte und stimmte zu ... Im Juli fahren wir nach Altai! Die Schmerzen sind weg, die Knochen an den Beinen sind zurückgezogen, und wieder erkenne ich den jungen Mann, den ich einmal geheiratet habe.

    Marina, 57 Jahre alt

    Vor kurzem hatten meine Frau und ich Probleme im Bett. Die Ärzte diagnostizierten eine Prostatitis. Der Fall ging zu einer Scheidung über, aber als meine Frau sagte, dass sie genug davon hatte, ließ sie mich täglich den wunderbaren Aufguss des Ahorns nehmen, der ihr vom Angestellten von der Arbeit erzählt wurde. Drei Wochen später stellten wir überrascht fest, dass die Probleme verschwunden waren, und meine Frau nannte es die zweite Hochzeitsnacht überhaupt.

    Vyacheslav, 44 Jahre

    Bei aller Skepsis der amtlichen Medizin gegenüber Volksheilmitteln sind die heilenden Eigenschaften der Blätter schwer zu überschätzen. Nahezu harmlos, ohne Kontraindikationen, mit einem breiten Anwendungsspektrum für die Behandlung verschiedener Krankheiten, ist es ausnahmslos für jeden von Nutzen, von Kindern bis zu älteren Menschen.

    Die Zusammensetzung der Blätter

    Ahornblätter werden in der traditionellen Medizin seit langem wegen ihrer heilenden Wirkung auf den menschlichen Körper verwendet. Medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen von Ahornblättern werden durch eine Kombination von nützlichen Substanzen verursacht, die in ihnen enthalten sind. Die Blätter umfassen:

    1. Kohlenhydrate. Sie sind zusätzliche Energiequellen für den Körper, sind an Stoffwechselprozessen beteiligt.
    2. Alkaloide. Beeinflussen positiv die Arbeit des Kreislauf- und Nervensystems, verringern die Erregbarkeit, tragen zur Senkung des Blutdrucks bei.
    3. Tannine.Adstringierende und entzündungshemmende Wirkung, schädliche Wirkung auf pathogene Mikroorganismen, normalisieren die Arbeit von Magen und Darm. Die Blätter enthalten viel weniger Tannine als Ahornrinde, so dass die Aufgüsse und Abkochungen der Blätter eine mildere Wirkung auf den Körper haben.
    4. Flavonoide. Pflanzliche Polyphenole, die sich positiv auf die Kreislaufarbeit auswirken. Unter dem Einfluss von Polyphenolen nimmt die Zerbrechlichkeit der Kapillarwände ab, die Elastizität der Blutgefäße nimmt zu und das Herz-Kreislauf-System wird wiederhergestellt. Auch Ahornflavonoide sind an der Arbeit der Nebennieren beteiligt.
    5. Organische Säuren. Förderung der Entfernung giftiger Substanzen aus dem Körper, Verbesserung der Verdauungsfunktion, Verringerung der Intensität von Fäulnisprozessen im Darm.
    6. Cellulose. Es fördert die Entwicklung und Aufnahme von B-Vitaminen durch den Körper, normalisiert Stoffwechsel- und Verdauungsprozesse und beschleunigt das Wachstum der nützlichen Mikroflora im Darm. Ballaststoffe sind in der Lage, giftige Substanzen zu absorbieren und zu neutralisieren, die beim Atmen und über die Nahrung in die Luft gelangen.
    7. Vitamine der Gruppe B. Umfangreiche Gruppe von Vitaminen, die für die Gesundheit unerlässlich sind. Vitamine sind an der Zellatmung beteiligt, normalisieren das Nervensystem, unterstützen die Funktionen des endokrinen, kardiovaskulären und Verdauungssystems. Durch die ausreichende Aufnahme verschiedener Arten von B-Vitaminen im Körper wird die Immunität gestärkt, der Zustand von Haut und Haaren verbessert, Muskeln und Gelenke werden wiederhergestellt.
    8. Ascorbinsäure. Es ist ein natürliches Antioxidans, beteiligt sich an Blutbildungsprozessen, fördert die Stärkung der Immunität, neutralisiert Schadstoffe.
    9. Vitamin E. Auch gehört zu natürlichen Antioxidantien, hat entzündungshemmende und wundheilende Eigenschaften, reduziert das Risiko der Thrombusbildung.

    Nutzen und Gegenanzeigen

    Aufgrund der vielfältigen chemischen Zusammensetzung Ahornblätter sind äußerst wohltuend für den Körper.. Die regelmäßige Anwendung von Mitteln aus Ahorn-Rohstoffen hilft bei der Bekämpfung vieler Krankheiten.

    Natürlich sollte bei akuten Zuständen die Behandlung mit Ahornblättern verschoben und ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden, aber zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten ist Ahorn für Patienten jeden Alters am besten geeignet. Das Laub des Baumes wird auch zur Behandlung chronisch verlaufender Krankheiten verwendet, wenn eine Langzeitmedikation schädlich für den Körper ist. Die Bedingungen, unter denen Abkochungen, Tinkturen und Tinkturen aus Ahornblättern helfen:

    • verminderte Immunität
    • Gelenk- und Muskelschmerzen
    • Arthritis, Arthrose, Ischias,
    • Erkältungen,
    • erhöhte Körpertemperatur
    • Zerbrechlichkeit und Haarausfall,
    • entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems,
    • Sand in der Niere,
    • beeinträchtigte Verdauungsfunktion
    • Arteriosklerose
    • arterielle Hypertonie
    • Wunden, Geschwüre, Hautausschläge,
    • Diabetes mellitus,
    • entzündliche Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege.

    Es gibt keine Gegenanzeigen für die Behandlung von Ahornblättern, die Pflanze ist harmlos für Kinder, Schwangere und stillende Frauen. Die Dosis muss nur während der Schwangerschaft reduziert werden, da Tannine in den Blättern Verstopfung verursachen können. Die individuelle Unverträglichkeit der Pflanze ist sehr selten.

    Beliebte Rezepte

    Ahornblätter werden in frischer und getrockneter Form verwendet, es werden Aufgüsse, Abkochungen, Alkoholtinkturen zubereitet. Um die maximale Wirkung zu erzielen, sollte die Behandlung mindestens einen Monat dauern, nach 15 bis 20 Tagen Pause kann der Kurs wiederholt werden.

    Vor Beginn der Behandlung wird die individuelle Empfindlichkeit gegenüber Ahorn überprüft: Ein Aufguss, Abkochen, frisch zerkleinertes oder gedämpftes, trockenes Laub wird 15 Minuten lang auf die Innenseite des Handgelenks aufgetragen. In Abwesenheit von Hautreizungen und Rötungen können Ahornmittel weiter angewendet werden. Die beliebtesten Rezepte mit Ahornblättern:

    1. Mit Zahnfleischbluten, Stomatitis, Pharyngitis. Frische Blätter werden mehrmals täglich 5-10 Minuten gekaut.
    2. Heilen Sie Wunden und Geschwüre, um Gelenkentzündungen zu reduzieren. Frische Blätter werden mit einem Fleischwolf zerkleinert, in Mull gewickelt und auf die betroffene Stelle aufgetragen.
    3. Bei Arthritis, Arthritis, häufiger Bronchitis, verminderter Immunität. Bereiten Sie einen Sud von Ahornblättern vor: drei gelbe Blätter gießen 300 ml Wasser ein, bringen Sie es zum Kochen, bestehen Sie darauf, bis es abgekühlt ist. Trinken Sie 100 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten, während der Behandlung - einen Monat. Machen Sie dann eine Pause von 10 Tagen und wiederholen Sie die Behandlung. Der gesamte Therapieverlauf dauert 270 Blatt, dh die Aufnahme sollte drei Monate dauern.
    4. Bei Entzündungen der inneren Organe, Sand in den Nieren, die Potenz verringern. Bereiten Sie die Infusion vor: 2 Esslöffel trockene, zerkleinerte Blätter in ein Glas kochendes Wasser geben und eine Stunde ziehen lassen. Infusionsfilter und trinken 50 ml 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten.
    5. Bei Radikulitis. Bereiten Sie eine Alkoholtinktur vor: Geben Sie einen Esslöffel zerdrückte, trockene Blätter in 100 ml Wodka und bestehen Sie 7 Tage lang auf einem dunklen Ort. Durch den Mund genommene Tinktur 30 Tropfen vor jeder Mahlzeit. Es ist auch möglich, zusätzlich schmerzende Stellen mit Ahorn-Tinktur einzureiben.

    Erhalt und Anwendung von Ahornöl

    Aus einigen Ahornsorten (Zucker, Rot und Schwarz) wird industriell Ahornsirup hergestellt, aus dem dann Öl hergestellt wird. Um den Sirup zuzubereiten, sammeln sie im Frühjahr Ahornsaft - kleine Löcher werden in die Stämme der Bäume gemacht, durch die Flüssigkeit in den Tank fließt. Aus 30 Litern Ahornsaft kommt nur 1 Liter Sirup: Der Saft ist dabei innerhalb weniger Stunden verdunstet.

    Ahornöl ist tatsächlich bei einer bestimmten Temperatur Ahornsaft kondensiert, es enthält keine Milchzusätze und keine künstlichen Zutaten. Es hat eine cremige Textur und eine beige-milchige Farbe. Ahornöl ist in Kanada sehr beliebt - das Produkt wird zur Herstellung von Gebäck und süßen Desserts verwendet, die mit Pfannkuchen, Waffeln und Brot bestrichen werden.

    Beschaffungsregeln für Rohstoffe

    Für die Herstellung von Arzneimitteln geernteten zwei Arten von Blättern: grün und vergilbt. Im ersten Fall erfolgt die Abholung im Frühjahr (vor der Blüte der Ahornbäume). Wählen Sie saubere Blätter ohne Anzeichen von Schäden durch Krankheiten und Insekten, reißen Sie sie zusammen mit Blattstielen. Um den Trocknungsprozess zu beschleunigen, wählen Sie Blätter mit dünnen Blattstielen.

    Das gesammelte Laub wird in der Sonne getrocknet, dann unter einem Schuppen oder auf dem Dachboden unter guter Belüftung getrocknet. Zum Trocknen können Sie elektrische Trockner oder Öfen verwenden, während Sie sicherstellen müssen, dass die Temperatur im Bereich von 50 bis 60 Grad liegt.

    Der Herbst sammelte bereits Laub. Von den Bäumen, die sich leicht von den Zweigen trennen lassen, können gelbe Blätter gepflückt werden. Nach der Ernte werden die Blätter in einem trockenen Raum oder in Trocknern getrocknet. Getrocknete Rohstoffe werden in Leinen- oder Papiertüten gefaltet und zwei Jahre an einem trockenen Ort gelagert.

    Mit der richtigen Verwendung von Ahornblättern sind ein hervorragendes Mittel, um die Entwicklung vieler Krankheiten zu verhindern. Aufgrund der heilenden Eigenschaften der Pflanze ist es möglich, die schädlichen Auswirkungen von Umweltfaktoren auf den Körper sowie die von der amtlichen Medizin verwendeten Medikamente zu verringern.

    Sehen Sie sich das Video an: Feldahorn vs. Bergahorn vs. Spitzahorn - Blattvergleich UnterscheidungUnterschiede - (November 2019).

    Loading...